Frage einen Autor, warum er schreibt. Antwort: "Ich kann nicht anders, Punkt."

schreiben ist...

Frau auf Schaukel geniesst den Sonnenuntergang

 

- so spannend wie eine Slalomabfahrt mit  geschlossenen Augen

- so kitzelig schön wie Schaukeln mit ner Tüte Brausepulver auf der Zunge

- und manchmal auch wie Schwimmen durch Vanillepudding ...

 


 

Aber ich liebe es!

Weil ich mich in die Figuren so intensiv hineinversetzen kann, bis sie für mich lebendig sind. Ich liebe und leide mit ihnen, lebe alle Gefühle mit ihnen durch. Und wenn ich erfahre, dass es manchen Lesern genauso ergeht, ist es das allergrößte Kompliment für mich.

 

Andere Menschen emotional zu berühren, ist eine wunderbare Magie!

Ich bin tief gerührt und dankbar für die lieben Briefe von Leserinnen, die mir geschrieben haben, was mein erstes Buch ihnen bedeutet hat. Herzlichen Dank auch an alle, die sich die Mühe gemacht haben, so ausführliche und wertschätzende Rezensionen zu schreiben.

 

Genau dafür hat sich jede Mühe gelohnt! IHR seid meine Motivation, weiterzumachen.

Zwei weitere Projekte sind gerade in Arbeit.

Ihr werdet von mir hören ...